Die Bildungsprämie: bis zu 500 Euro

Achtung: Alternatives virtuelles Verfahren: Beratung und Ausgabe der Prämiengutscheine zeitlich befristet bis zum 19. April 2020 - Je nach Entwicklung der Corona-Situation besteht die Option auf Verlängerung.  

Dieses Verfahren sieht eine telefonische Beratung und das
elektronische Übersenden der notwendigen Unterlagen vor. Dabei ist zu beachten: Nach Prüfung der persönlichen Dokumente des Weiterbildungsinteressierten durch die Beraterin bzw. den Berater werden diese umgehend wieder gelöscht.

 

Ablauf

A Sie rufen an, checken idealerweise vorher die unten genannten Voraussetzungen, wir besprechen im Telefonat Ihr Bildungsvorhaben und welche Dokumente Sie elektronisch (Scan, Fax, Foto) oder per Kopie mit der Post einreichen.

Ruf 08651 954990-0 Fax -9 E-Mail: ms@bimsev.de
(wenn Sie uns ohne anonymisierte Nummer anrufen rufen wir automatisch spätestens in Stunden zurück) 

B Sie senden:

  1. Einwilligungserklärung - Mit diesem Link haben Sie Zugriff auf ein Formular, in das Sie direkt die Daten eintragen können. In den beiden Unterschriftsfelder bitte 2x Ihren Namen eintragen. Das Formular speichern Sie dann ab und senden die Datei mit den weiteren Unterlagen an uns. Idealerweis drucken Sie es aus und unterschreiben vor dem Versand direkt. 
  2. Personalausweis 
  3. Arbeitszeit-, Beschäftigungs- und Einkommensnachweis (laut Vorgespräch)

C Wir erfassen die Angaben,

  1. rufen Sie an, führen das Beratungsgespräch und erstellen ein Beratungsprotokoll.
  2. Wir schicken Ihnen das Protokoll per Mail oder auf Wunsch ausgedruckt

D Sie schicken das 2x unterschriebene Exemplar zurück

DANN erhalten Sie den Prämeingutschein.

 

Zudem möchte die Programmstelle die weitere Nutzung eines Prämiengutscheines ermöglichen, wenn die geplante Weiterbildung Corona bedingt nicht nur verschoben wird, sondern ganz ausfallen muss. Über die Änderung der Nutzungsbe-dingungen von Prämiengutscheinen werden wir Sie in Kürze an dieser Stelle informieren. Die Regelung wird für alle Gutscheine, die ab Oktober 2019 ausgegeben worden sind, gelten.

Kurzarbeitende sind grundsätzlich förderfähig, sofern alle weiteren Förderkonditionen erfüllt sind. Mehr dazu finden Sie unter „Häufige Fragen Förderfähig oder nicht? Einzelne Personengruppen im Überblick“. 

Generelle Voraussetzungen

Erwerbstätige (min. 15 h/Woche) und Selbstständige - Alter egal - erhalten bei uns jährlich einmal einen Bildungsprämiengutschein zur Unterstützung der Finanzierung einer berufsbezogenen Bildungsmaßnahme in Höhe von 50% - max. 500 €.



Nehmen Sie zur Vereinbarung eines Beratungstermins  am besten telefonisch Kontakt auf. Sie erhalten im Rahmen eines ca. halbstündigen Beratungsgespräches direkt den Gutschein ausgehändigt, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

Für das Beratungsgespräch benötigen Sie:

Besondere Gruppen:


Also: einen Gutschein kann auch erhalten, wer ergänzend zum Erwerbseinkommen aufstockende Leistungen nach SGB II erhält oder als Altersrentner(in) mindestens 15 Wochenstunden angemeldet arbeitet, bei Mindestlohn entspricht das ca. 530 €/mtl).

Beachten Sie, die Gutscheine sind nach Ausstellung bis Kusbeginn 6 Monate gültig -

Es ist möglich, mehrere Weiterbildungsmaßnahmen unter dem gleichen inhaltlichen Weiterbildungsziel zusammenzufassen. Diese sogenannten Kursbündel werden zukünftig wie eine Weiterbildung behandelt. Das heißt, es muss nur noch die erste der Weiterbildungsmaßnahmen innerhalb der Gültigkeitsdauer des Prämiengutscheins beginnen.


------------------
Wenn die angestrebte Weiterbildungsmaßnahme in Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Schleswig-Holstein stattfindet, darf sie nicht mehr als 1.000 € kosten (Maßstab ist der Rechnungspreis inkl. MwSt.) Dort gibt es eine andere, höhere länderspezifische Förderung.

Näheres auf der Seite: http://bildungspraemie.info/