Die Bildungsprämie: bis zu 500 Euro

Erwerbstätige (min. 15 h/Woche) und Selbstständige - Alter egal - erhalten bei uns jährlich einmal einen Bildungsprämiengutschein zur Unterstützung der Finanzierung einer berufsbezogenen Bildungsmaßnahme in Höhe von 50% - max. 500 €.



Nehmen Sie zur Vereinbarung eines Beratungstermins  am besten telefonisch Kontakt auf. Sie erhalten im Rahmen eines ca. halbstündigen Beratungsgespräches direkt den Gutschein ausgehändigt, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

Für das Beratungsgespräch benötigen Sie:

Besondere Gruppen:


Also: einen Gutschein kann auch erhalten, wer ergänzend zum Erwerbseinkommen aufstockende Leistungen nach SGB II erhält oder als Altersrentner(in) mindestens 15 Wochenstunden angemeldet arbeitet, bei Mindestlohn entspricht das ca. 530 €/mtl).

Beachten Sie, die Gutscheine sind nach Ausstellung bis Kusbeginn 6 Monate gültig - Wenn Sie also 2019 sich weiterbildungsmäßig pushen wollen, und zwei verschiedene Weiterbildungen machen wollen - z.B. a) einen Kurs für Fußpflege, b) einen Kurs für Handpflege - oder an einer Volkshochschule a) Selbstorganisation (auch kombiniert mehrer Angebote) und b) Libre-Office ... & HomePage-Gestaltung usw.,  dann könnten Sie dieses Jahr 2018 noch einen Gutschein holen, und im nächsten Jahr 2019 noch einen für den zweiten, unabhängigen Kurs - also insgesamt max. 1.000 € Förderung bekommen!

Es ist möglich, mehrere Weiterbildungsmaßnahmen unter dem gleichen inhaltlichen Weiterbildungsziel zusammenzufassen. Diese sogenannten Kursbündel werden zukünftig wie eine Weiterbildung behandelt. Das heißt, es muss nur noch die erste der Weiterbildungsmaßnahmen innerhalb der Gültigkeitsdauer des Prämiengutscheins beginnen.


------------------
Wenn die angestrebte Weiterbildungsmaßnahme in Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Schleswig-Holstein stattfindet, darf sie nicht mehr als 1.000 € kosten (Maßstab ist der Rechnungspreis inkl. MwSt.) Dort gibt es eine andere, höhere länderspezifische Förderung.

Näheres auf der Seite: http://bildungspraemie.info/