Sie sind hier:   Startseite > Ernst Begemann > Buch 2000 Lernen verstehen - Verstehen lernen > (Selbst-)Tun, Unterricht und Erfahren  

(Selbst-)Tun, Unterricht und Erfahren  

  Download

3. (Selbst-)Tun, Unterricht und Erfahren Schülertätigkeit als Bedingung subjektiver Erfahrung. Blosse Beschäftigung, gelenkte Selbsttätigkeit, Tun oder Selbsttätigkeit? Überlegungen, Beispiele, Situationen zur Auseinandersetzung. Dieser Text fragt nach dem Zusammenhang von Tun und Erfahren. Er fragt weiter danach, ob es unterschiedlich einzuschätzende Arten des Tuns gibt. Er fragt noch grundsätzlicher, ob das Tun immer von dem, bei dem tun beob-achtet wird, auch als Subjekt dieses Tuns willkürlich, bewusst, einsichtig und verantwortlich initiiert und durchgeführt wird, so dass wir es als Selbst-Tun, als Selbsttätigkeit bezeichnen könnten. Er möchte klären helfen und dem Leser Antworten ermöglichen, indem er Informationen gibt, alte und neue Bei-spiele vorstellt, und ausgewählte Autoren mit bisher wenig beachteten Aussagen zu Wort kommen lässt. Es geht mir dabei nicht darum, die unübersehbar vielfältige Literatur mit ihren verschiedenen Ansätzen, Theorien, Konzepten und evtl. Ergebnissen aufzunehmen, zu strukturieren und mich mit ihr ausein-anderzusetzen.

3.0. Zur Einführung 237

3.1. Zur schulischen Ausgangssituation 238
3.2. Sprachliche Annäherungen 239
3.2.1. Was meint Žtun`? 239
3.2.2. Erfahren: eine Form menschlichen Lebens 240
3.2.3. Selbst 241
3.3. Erfahren: subjektiv, interaktiv, gesellschaftlich 241
3.3.1. Von Anfang an Subjekt des Lebens 241
3.3.2. Pädagogen müssen ihr Verständnis von Erziehung revidieren 242
3.3.3. Bezugspersonen müssen sensibel mit Kindern interagieren 242
3.3.4. Wenn Erwachsene die Initiativen nicht erkennen 243
3.3.5. Kinder lernen im gemeinsam gestalteten Leben 243
3.3.6. Kinder erleben kulturelle Lebensgestaltung 244 3.3.7. Erfahren im familiären und gesellschaftlichen Zusammenhang 244
3.4. Tun und Bewusstwerden 246
3.4.1. Zur Sachanalyse 246
3.4.2. Bewusstsein und Denken 246
3.4.3. Bewusstsein durch Handlung 247
3.4.4. Gegenstand des Bewusstseins 249
3.4.5. Präsente und nichtpräsente Inhalte 250
3.4.6. Handlungsziele werden bewusst 251
3.4.7. Ablenkbarkeit - Aufmerksamkeit 251
3.5. Tun, Lernen, Erfahrung 253
3.5.1. Tun und Formen offenen Unterrichts` 253
3.5.2. Der Starenkasten 254 3.5.3. John Dewey zu Erfahrung, Lernen und Tun 256 3.5.3.1. Grundannahmen 257 3.
5.3.2. Irrtümer lehrender Schulpädagogik 257
3.5.3.3. Individuelles, problemlösendes Lernen 257
.5.3.4. Learning by doing 258 3.5.3.5. Mensch, Geist, Welt 258
3.5.3.6. Dualismus in Unterrichtskonzepten und drei Folgen: 259 - Unterdrückung des Körpers, - Isolierung der Sinne und Förderung von Sinnes- und Motorikfunktionen, - Die Trennung von Dingen aus dem Lebens- und Bedeutungszusammenhang
3.6. Literatur 260

Aktuelles

makerdaysforkids in Leipzig
(ausgebucht)

 

Die Richtlinien zum Bezug der Gutscheine der bundesweiten Förderung Bildungsprämie sind wieder viel offener! Checken Sie die neuen Möglichkeiten, rufen Sie an, Vieles klären wir telefonisch ...

-> weitere Info im Menü hier links -> Die Bildungsprämie ....


Kontakt - Impressum

BIMS gem. e.V.
(Amtsgericht Traunstein VR 200320)
Fallbacherstr. 2a
D-83435 Bad Reichenhall

Geschäftsführer:
Martin Schön

Tel.: 0049 (0)8651 954 990-0 mob. 0178 174 8952
Fax: -9
E-Mail: welcome@bimsev.de
Skype: maertez

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Preise für unsere Engagements:

 

  • Wie wir den Bürgermeister in die Luft gehen ließen - Dokumentation
  • Lächeln in der Kurstadt - Film  

 

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login