Mensch oder Person

Sind Personen erst Menschen ?


Download

Sind Personen erst Menschen? Die Unterscheidung von Mensch und Person hat Tradition. Sie unterstellt, dass der Mensch ein Žrationales Wesen` (Boethius) ist (oder durch Erziehung werden soll). Er gilt als vernunftbegabt und ist Žaktfähig`. Das meint: Er handelt nach Einsicht, steuert sich bewusst und willkürlich und orientiert sich an moralischen Normen.-Diese Vorstellungen gründen auf der theologischen, christlichen Aussage, dass Gott jeden Menschen als sein ŽEbenbild` geschaffen habe. Die Vorstellung, dass der Mensch damit auch über ŽRationalität` verfügen soll, geht auf die ältere griechische Aufklärung (Sokrates, Platon, Aristoteles) zurück. -Anstöße zu dieser Arbeit waren Diskussionen (im Anschluss an Peter Singer, 1984) um das Lebensrecht von Menschen mit ŽBehinderungen` wie die Debatten um die gesetzlichen Regelungen zum Schwangerschaftsabbruch (§ 218). -Es wird gezeigt, dass die, auch gegenwärtigen Argumentationen nicht schlüssig und widersprüchlich waren und sind. Es wird gezeigt, dass die Entstehung des Personbegriffs andere Traditionen verdrängte, die für Menschen als angemessener eingeschätzt werden können. -In prägnanten Skizzen wichtiger Autoren der ŽGeistesgeschichte` wird die Auseinandersetzung mit dem individualistischen, aktfähigen Menschenverständnis aufgewiesen, die in der Überwindung dieses Modells (vorerst) mit der Konzeption des dialogischen Menschen endet, der im Teilsein Žwirklich` lebt und sein Selbstverständnis nicht in der ŽSelbstverwirklichung` suchen muss..

Menschliche Grundbedürfnisse

Download

Wichtiger ist mir: Die Einsichten in die Grundbedürfnisse vorzutragen, weil sie noch immer nicht zum selbstverständlichen Verständnis des Menschen, gerade des Kindes, gehören. Pädagogen, Psychologen aus Praxis und Forschung haben hier ein weites und weithin offenes` Feld.