Religionsunterricht für alle Schüler einer Klasse




Download

Frau Müller-Friese will mit ihrer Konzeption des Religionsunterrichtes (RU) nicht nur bilanzieren und weiterführen, was für den Evangelischen Religionsunterricht an den Schulen für Lernbehinderte gelten kann. Sie intendiert, obwohl ihr Konzept am Beispiel der Schule für Lernbehinderte (Schule für Lernhilfe, Förderschule) ausgeführt wird, eine grundsätzliche Neuorientierung über den konfessionellen Religionsunterricht hinaus und in Absetzung zu Konzepten einer Religionskunde oder eines Ethikunterrichtes. Und sie will ihn für alle Kinder einer Klasse – unabhängig von deren Konfesssionszugehörigkeit oder Konfessionslosigkeit.