Sie sind hier:   Startseite > Freie Lernmaterialien > Lernen und Lehren > PLE - Persönliches Lernen im X-Web

PLE - Persönliches Lernen im X-Web

Basis für das Arbeiten im Internet sind E-Mail-Konten. Man verwendet sie, um herkömmlichen Schriftverkehr online abzuwickeln.
Wir empfehlen für den normalen Verkehr sich ein E-Mail-Konto (bzw. - Account) bei Google oder Yahoo - praktisch ohne Speicherlimit - anzulegen. Der Name sollte an den des Besitzers, also Ihren?, angelehnt sein, sowie ein oder mehrere weitere, um auch verdeckt Kontakte abwickeln zu können.

Wie lege ich ein Google-Konto an? Was kann ich damit tun? Hier ist ein Link zu einem Seminarskript.
E rgänzend finden Sie hier Tipps "Wie man in 10 min sein Büro einrichtet"

Wir empfehlen hier ganz klar, sich vorzugsweise mit Anwendungen anzufreunden, die online verfügbar und überall abrufbar sind, also in jedem Hotel, Internetcafé, im Büro und auf den eigenen Geräten aufzurufen sind. Wir empfehlen Ihnen hier, sich mit den Anwendungen von Google näher zu befassen, weil Sie dabei ein umfassenden im Detail gut durchdachtes Angebot haben, das auch mit mobilen Geräten gut zu nutzen ist.

iGoogle bildet ungefähr das ab, was Sie traditionell unter Windows als "Desktop" kennenlernten:
Das ist die Startseite, worauf Sie die wichtigsten Informationen angezeigt bekommen oder mit einem Klick abrufen können, bzw. finden Sie hier auch Symbole mit Links auf weitere  Anwendungen/Programme. Das i steht für indivuell. Deshalb müssen Sie sich beim Aufruf auch anmelden.

Die Grundeinstellung von iGoogle erweitern und individualisieren Sie durch sog. Gadgets, kleinen Fenstern, hinter denen wiederum Anwendungen aufzurufen sind. Mit diesen Gadgets können Sie Ihr Startfenster also gestalten: 

Gadgets z.B für Wetter, Stoppuhr, FeedReadern und das angeschlossene Google-System mit universalem Zugriff (Internet-PCs, Mobiles), Aufgabenplaner, Dateiuploads versch. Dateien, sowie die gemeinsamen Bearbeitungen in Text, Kalender, Kalkulationsblättern, Suchfunktion über die Bereiche Dokumente und E-Mails, Sites, die öffentlich und intern auch durch Kollegen bearbeitet werden können, einfaches Up-/Download zum Dateiaustausch in Gruppen, bieten wohl die universale, nachhaltige und v.a. auch kostenlose Möglichkeit zur Unterstützung für individuelles als auch kollaboratives (geistiges) Arbeiten 

Einzelne Aspekte werden bei Alternativen besser und manchmal anders  (Symbaloo)  gelöst: Netvibes  - Pageflakes - Protopage - stixy / Lösung auf  dem eigenen Server: Picok .

Interessant für das Wissensmangagement einzeln und für mehrere mit Googleaccount erscheint mir auch Google - Text / Doc:  Dazu mein Text Wissensmanagement in KMU - und als weitere Anregung: Google Docs jetzt offen für Personen ohne Googleaccount:  Google Docs statt Etherpad -

Textproduktion
:

Vielleicht haben Sie unwissentlich abgeschrieben und ein Plagiat erzeugt  - kontrollieren Sie Hausarbeiten / Texte mit einer dieser Recherchen:   plagawareTextguard (anmelden, kostenlos) - Copyscape bzw. Turnitin, kostet dann was)  - UnCoVer (Desktop, Linux-Windows) - Plagiarismfinder (30 Tage Shareware)

Welchen Anteil Blah enthält Ihre Textproduktion? Blablameter



Einzelne Lösungen (siehe auch Tipps zum Lernen):

  • Online Notizbuch: evernote
  • Für eigene Homepage / Site - oder auch für ein Privates pder gruppenbezogenes Wiki: orbs
  • aktueller Nachrichtenstand für Faule: Lazyfeed - angemeldete Benutzer können Auswahl gestalten
  • Bbiliografien, Literaturverzeichnisse anlegen und verwalten: CITAVIMENDELEY
  • Terminvereinbarungen/Umfragen u.ä. in Gruppen: Moreganize - DOODLE - PLANITEASY - WhenIsGood -
    (kann viel Zeit sparen, aber nur wenn alle Beteiligte das Formular schnell ausfüllen - wenn sich manche Zeit lassen, bis kurz vorm ersten Termin, konnten sich andere wahrscheinlich nicht alle Termine frei halten, die sie als frei eingetragen haben - und alles ist für die Katz' - dann kommt wieder die Knute...., - aber oft stellt sich mit solchen Verfahren auch heraus, dass angebliche IT-Sachverständige mit ausgedruckten Einladungen zur Terminvereinbarung nicht klar kommen) -  SurveyMonkey öffentliches Web-System um Fragebögen/ Befragungen  zu erstellen und automatisch auszuwerten - zu denken ist auch an Google-CALC (Formulare)
  • Events (Einladen, Ticketverkauf) mit Amiando
  • Seminaraufzeichnungen austauschen, Lernkarteien anlegen: cobocards - mindpicnic  -  blitzcards  -
  • Doku und Planen (seiner Vorhaben, Projekte) auf Zeitleiste mit dipity
  • Google Maps zur Erstellung einer Übersicht "Wer kommt woher?"
  • Vokabeltrainer Vokker
  • Jing zum Bildschirm abfotografieren oder abfilmen
  • sich in Gruppen virtuell bespechen (Mikro) und Whiteboard bei scribblar - Google Hangout - kostenlose (Einwahlen) Telefonkonferenz mit phonesty
  • Veröffentlichen:  Diplomarbeiten.de oder Dissonline (mit der Publikation Geld verdienen) - elektronische Publikation bei UB? 

Nachdenken / Ideen sammeln onine: Mindmaps mit Mindmeister (3 Maps kostenlos) - Mindmap aus Wikipedia erzeugen (Achtung: links Sprache an Suchwort anpassen) - Mind42 / Outliner/Gliederung online-kollab.: Thinklinkr -
gemeinsam Brainstormen mit Edistorm -

9 Great Tools for Achieving Your Goals


Entwickeln - Bestücken von Lernplattformen: webtrainer -

viele weitere Hinweise  z.B. Lernkarteien, Erstellen von Kursdokumentationen finden sich unter dem o.a.. Link  Web 2.0 Tools - Learning Tools Directory -



Teletutoring:
Mit Teamviewer Kontakt zu anderm Rechner aufnehmen - Remote Dateizugriff Feelhome (Win,ix,Mc) - Anyplace Control -
Gruppendiskussion (Chat, Video, Kollab. an Tafel): vyew - scribblar

Webmeeting, Unterricht: DIMDIM - (man kann parallel dazu scribblar aufmachen, -> Mikro "Start"en, so diskutieren und den Vorführungen in der free-DIMDIM Version Rückkopplung geben)

LMS: (bessere) Alternative zu Moodle: dokeos (insbes. Oogie Rapid Learning - Tool für Konvert. von PPT)

Präsentationen:  Visualierung von Daten: Many eyes


Kollaboration: (siehe auch im  Kapitel: Lernen)
eEtiquertte - Organize your team on the same page: Braintrust - einfaches Online Projektmanagement und Collaboration Tool mit Aufgabenverwaltung, Status Updates und Gruppen-Chat:  wedoist / Personalized Intranet: Remindo  -

Aktuelles

Wir haben noch Gutscheine der Bildungsprämie.

Beachten Sie, die Gutscheine sind nach Ausstellung 6 Monate gültig - Wenn Sie also 2019 sich weiterbildungsmäßig pushen wollen, und zwei verschiedene Weiterbildungen machen wollen - z.B. a) einen Kurs für Fußpflege, b) einen Kurs für Handpflege - oder an einer Volkshochschule a) Selbstorganisation (auch kombiniert mehrer Angebote) und b) Libre-Office ... & HomePage-Gestaltung usw.

dann könnten Sie dieses Jahr noch einen Gutschein holen, und im nächsten Jahr 2019 noch einen für den zweiten, unabhängigen Kurs -also in der ersten Jahreshälfte 2019 zusammen max. 1.000 € Förderung realisieren! 

Die Richtlinien zum Bezug der Gutscheine sind wieder viel offener! Checken Sie die neuen Möglichkeiten, rufen Sie an, Vieles klären wir telefonisch ...

-> weitere Info im Menü hier links -> Die Bildungsprämie ....


Kontakt - Impressum

BIMS gem. e.V.
(Amtsgericht Traunstein VR 200320)
Fallbacherstr. 2a
D-83435 Bad Reichenhall

Geschäftsführer:
Martin Schön

Tel.: 0049 (0)8651 954 990-0 mob. 0178 174 8952
Fax: -9
E-Mail: welcome@bimsev.de
Skype: maertez

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Preise für unsere Engagements:

 

  • Wie wir den Bürgermeister in die Luft gehen ließen - Dokumentation
  • Lächeln in der Kurstadt - Film  

 

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login